MAN HydroDrive

Zuschaltbarer hydrostatischer Vorderradantrieb für mehr Flexibilität bei niedrigem Verbrauch und hoher Nutzlast. Mithilfe des zuschaltbaren Vorderradantriebs MAN HydroDrive können Fahrsituationen und Einsatzbedingungen gemeistert werden, die Fahrzeuge mit reinem Hinterradantrieb nicht bewältigen könnten und somit zusätzlich Zeit und Geld kosten würden. Herzstück der hydrostatisch angetriebenen Motoren ist ein mit der Radnabe fest verbundener Zylinderblock mit acht sternförmig angeordneten Zylindern. In den Zylindern befinden sich spezielle Kolben; auf dem jeweiligen Kolbenboden sind drehbare Rollen angebracht. Diese Rollen stehen im Kontakt mit der wellenförmigen Kontur eines außen umlaufenden Nockenringes. Wird nun der MAN HydroDrive eingeschaltet, setzt eine am Getriebeausgang angeflanschte Pumpe die Radnabenmotoren mit bis zu 420 bar unter Druck. Diese werden dadurch in Drehung versetzt, dass immer abwechselnd nur bestimmte Zylinder mit Druck beaufschlagt werden, während gleichz